Interview nach Rücktritt

Österreichs Ex-Kanzler Kurz schliesst Rückkehr in die Politik aus

8. Mai 2022, 15:22 Uhr
Der ehemalige österreichische Kanzler Sebastian Kurz hat in seinem ersten Interview nach seinen Rückzug bekräftigt, nicht mehr in die Politik zurückkehren zu wollen. Auch für die Zukunft sei kein Comeback geplant, so Kurz im Gespräch mit der «Kronen Zeitung».
Der ehemalige österreichische Kanzler Sebastian Kurz schliesst eine Rückkehr in die Politik kategorisch aus.
© Keystone/dpa/Peter Kneffel

Nach seinem Rücktritt im Oktober ist es politisch doch sehr ruhig, um den ehemaligen österreichischen Kanzler Sebastian Kurz geworden. Zudem gab es kaum öffentliche Auftritte und auch Interviews vermied Kurz bislang. Die Justiz ermittelt gegen ihn unter anderem wegen des Verdachts der Falschaussage im Ibiza-Untersuchungsausschuss.

Am 14. Mai jedoch, am ÖVP-Parteitag wird Kurz dabei sein. Dieser Auftritt diene aber lediglich dazu, seinen Nachfolger Karl Nehammer zu unterstützen, gibt Kurz der «Kronen Zeitung» an. Er gebe dem neuen Parteichef und Kanzler auch keine Ratschläge, heisst es weiter.

«Die Innenpolitik spielt in meinem Leben kaum noch eine Rolle», so der 35-Jährige. Geopolitische Entwicklungen verfolge er aber weiterhin. Vor allem auch beruflich muss er dahingehend informiert bleiben. Kurz arbeitet mittlerweile für den US-Milliardär Peter Thiel als «Global Strategist». Er sei viel unterwegs und geniesse die Reisen in die USA und in den Nahen Osten. Allerdings ist er nicht alleine unterwegs – seine Lebensgefährtin und sein kleiner Sohn begleiten ihn.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 8. Mai 2022 15:22
aktualisiert: 8. Mai 2022 15:22
Anzeige