Asylunterkunft

100 Personen sollen in Meggen untergebracht werden

23. August 2022, 11:33 Uhr
Im Kanton Luzern wird eine weitere Asylunterkunft geschaffen: Rund 100 Personen sollen ab November 2022 in Meggen in einer modularen Container-Anlagen untergebracht werden.
In Meggen soll eine Asylunterkunft bestehend aus einer modulare Container-Anlage errichtet werden.
© KEYSTONE/MARCEL BIERI
Anzeige

Die Gemeinde Meggen schafft Unterbringungsplätze für Menschen im Asyl- und Flüchtlingsbereich, wie der Kanton Luzern mitteilt. Dies sei erforderlich, da gemäss Zuweisungsentscheid Meggen bis am 1. September 2022 fast hundert Plätze zur Verfügung stellen muss. Bis anfangs Dezember kommen noch zusätzliche 26 Unterbringungsplätze hinzu.

Meggen hatte Mitte Juli angekündigt, die Erstellung einer solchen Containeranlage im Gebiet Gottlieben zu prüfen. Anlass ist, dass die Gemeinde bis am 1. September 97 und bis am 1. Dezember total 123 Plätze zur Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung stellen muss. Dies hat der Kanton entschieden.

Unterbringung für maximal drei Jahre

Daher baut die Gemeinde eine modulare Container-Anlage mit Zimmern, Wohnraum, Küchen und sanitären Anlagen. Die temporäre Unterbringung soll ab November 2022 genutzt und maximal drei Jahre lang betrieben werden. In der Unterkunft sollen vor allem Frauen und Kinder aus der Ukraine untergebracht werden.

Bereits vergangene Woche hatte der Kanton Luzern mitgeteilt, dass in Dagmersellen weitere Unterkünfte geschaffen werden.

(sda/red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 23. August 2022 11:29
aktualisiert: 23. August 2022 11:33