Anzeige
Polizei zieht Bilanz

Ein Verletzter und zwei Verhaftungen nach Demos in Luzern

31. Juli 2021, 21:08 Uhr
In Luzern hat am Samstagnachmittag eine Kundgebung gegen die Corona-Einschränkungen stattgefunden. An dieser nahmen bis zu 5'000 Personen teil. Zeitgleich kam es auch zu einer Gegendemonstration. Laut Polizeiangaben wurde ein Polizist angegriffen und verletzt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

In Luzern haben sich am Samstag tausende Menschen versammelt, um gegen die Corona-Einschränkungen zu demonstrieren (PilatusToday berichtete). Sie waren einem Aufruf des «Aktionsbündnis Urkantone für eine vernünftige Corona-Politik» gefolgt. Die Kundgebung führte vom Mühlenplatz zum Inseli, wo diverse Redner auftraten. Die Luzerner Polizei zählte zwischen 4'500 und 5'000 Demonstranten.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Tele 1

Gleichzeitig fand beim Kurplatz eine Gegendemonstration statt. Diese wurde von der Organisation «Luzern ist bunt» auf die Beine gestellt. Diesem Aufruf folgten rund 100 Personen, wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Tele 1

Zu Beginn noch friedlich, später Angriff auf Polizisten

Die beiden Kundgebungen wurden von der Polizei begleitet. Sie schaute, dass die beiden Demonstrationszüge nicht aufeinandertreffen. Dies gelang zunächst gut, wie Reporter vor Ort berichten. Doch an der Werftestrasse beim Inseliquai versammelten sich kurz nach 15 Uhr mehrere Personen der Antifa.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Die Polizei konnte zwar verhindern, dass die beiden Demonstrationszüge aneinandergerieten. Doch beim Einsatz haben zwei Personen einen Polizisten angegriffen und verletzt. Er musste mit dem Krankenauto ins Spital gebracht werden. Die beiden mutmasslichen Angreifer wurden verhaftet.

Auflagen wurden eingehalten

Die Polizei zieht dennoch eine mehrheitlich positive Bilanz. Die formulierten Auflagen in der Bewilligung seien grösstenteils eingehalten worden. Für die Demonstration wurde die Seebrücke für eine halbe Stunde gesperrt. Dies führte zu einem Verkehrschaos.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Keystone-SDA

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 31. Juli 2021 09:00
aktualisiert: 31. Juli 2021 21:08