Stadt Luzern

Initiative soll «Määs» auf dem Inseli retten

21. Februar 2022, 18:57 Uhr
Das Traditionsfest, die «Määs», soll auf dem Inseli bleiben. Nachdem bereits eine Petition eingereicht wurde, wollen Bürgerliche nun mit einer Initiative für den Verbleib kämpfen.
Volksinitiative soll «Lozärner Määs» retten

Ein Komitee aus Politik, Wirtschaft und privaten Personen will die «Määs» mithilfe einer Volks-Initiative auf dem Inseli behalten. Wies es in einer Mitteilung von Vertretern der städitschen FDP, SVP und die Mitte heisst, ist die entsprechende Initiative heute zur Prüfung bei der Staatskanzlei eigenreicht worden. Für das Inititativkomitee «Die Määs muss auf dem Inseli bleiben!» gehört die Määs zum Inseli – den Anlass gar in eine Nachbarsgemeinde auszulagern, sei keine Option.

Die Initiative fordert konkret: Die Stadt Luzern müsse dafür sorgen, dass die «Lozärner Määs» weiterhin am traditionellen Standort Inseli mit Schaubuden, Bahnen und Marktständen durchgeführt werden kann. Das von der Stadtregierung zugesicherte Ein- und Umsteigen in Cars und Busse müsse zudem auf dem begrünten Inseli weiterhin gewährleistet sein.

Dass die «Määs» auf dem Inseli bleiben soll, wurde erst kürzlich im Luzerner Stadtparlament emotional diskutiert. Ausserdem hat die Mitte Stadt Luzern bereits eine Petition mit 3300 Unterschriften eingereicht.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Februar 2022 18:57
aktualisiert: 21. Februar 2022 18:57
Anzeige