Das musst du beachten

Selbsttests für zu Hause: Wir zeigen, wie's geht

8. April 2021, 05:42 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Seit Mittwoch gibt's für jede und jeden fünf kostenlose Selbsttests für zu Hause. Doch was muss man da beachten? Wir haben den... Selbst-Test gemacht.

Das sind die wichtigsten Schritte für den Schnelltest:

  1.  Vor dem Test müssen die Hände sauber sein. Also diese vorher mit Wasser und Seife oder Desinfektionsmittel sauber machen. 
  2. Dann: Tupfer aus der Verpackung nehmen und nur am Griff berühren.
  3. Kopf nach hinten neigen und den Tupfer etwa 2 cm tief in die Nase einführen, bis man einen Widerstand spürt. Keinen Druck ausüben.
  4. Dann dreht man den Tupfer um die vier Mal gegen die Innenseiten und nimmt ihn dann heraus und führt denselben Tupfer ins andere Nasenloch ein und wiederholt das Prozedere.
  5. Der Tupfer kommt danach ins Röhrchen mit Extraktionsflüssigkeit. Erst am Boden gute 10 Mal hin- und her drehen, danach das Röhrchen mit dem Wattebausch zusammendrücken, damit alle Flüssigkeit aus dem Wattebausch weicht. Ein Überschuss an Pufferflüssigkeit kann zu falschen Ergebnissen führen, also diesen Schritt gut ausführen.
  6. Das Röhrchen mit der Kappe verschliessen und vier Tropfen auf das runde Feld des Tests tropfen. Nach 15 bis 30 Minuten ist das Ergebnis sichtbar. Bei mehr als 30 Minuten kann das Ergebnis verfälscht sein. Zwei Striche, auch wenn nur angedeutet, heisst, der Test ist positiv. Ist nur die Kontrolllinie C sichtbar, ist er negativ und wenn diese Linie C nicht sichtbar ist, ist das Ergebnis ungültig.
  7. Wenn das Ergebnis positiv sein sollte, muss zur Überprüfung ein PCR-Test gemacht werden. Sollte dieser ebenfalls positiv ausfallen, muss man sich in Selbst-Isolation begeben.
Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. April 2021 17:11
aktualisiert: 8. April 2021 05:42