Anzeige
Luzernerin Cindy Kronenberg

Sie macht Vergewaltigungs-Opfern Mut – jetzt ist sie für Prix Courage nominiert

24. September 2021, 09:14 Uhr
Sie wurde vergewaltigt und hilft jetzt anderen. Mit der Organisation «vergewaltigt.ch» unterstützt die Luzernerin Cindy Kronenberg Menschen, die ähnliches erleben mussten wie sie selbst und begleitet sie auf ihrem Weg.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

«70 Prozent aller Betroffenen erleben bei der Vergewaltigung eine Starre», erzählt Cindy. Die Täter müssen deshalb oft kaum körperliche Gewalt anwenden, um eine Vergewaltigung zu begehen. Eine Vergewaltigung unter diesen Umständen vor Gericht zu beweisen, sei schwierig. Deshalb brauche es dringend eine Anpassung des Sexualstrafrechts, findet die Luzernerin.

Es ist dieser Einsatz für eine Sache, die ihr am Herzen liegt, weshalb Cindy Kronenberg für den Prix Courage nominiert ist. Die Abstimmung läuft noch bis am 17. Oktober. Mehr über die Arbeit von Cindy Kronenberg erfährst du im Video oben.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 22. September 2021 19:40
aktualisiert: 24. September 2021 09:14