Unbewilligte Demo

Deshalb liess die Urner Polizei die Querdenker gewähren

11. April 2021, 18:46 Uhr
Die Medien wussten Bescheid, die Bevölkerung wusste Bescheid, die Polizei wusste Bescheid. Hunderte Querdenker, Massnahmen-Skeptiker und Corona-Leugner strömten am Sonntag trotz Verbot nach Altdorf und demonstrierten grösstenteils maskenfrei und unbehindert.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Wieso griff die Kantonspolizei Uri nicht durch und löste die Demonstration früher auf? Und wieso konnten sich überhaupt 500 Menschen – Teilnehmer sprechen von mehreren Tausend – im Ortszentrum versammeln?

Polizeisprecher Gusti Planzer nahm dazu am Sonntag gegenüber PilatusToday und Tele 1 Stellung. «Ein Einsatz der Polizei birgt immer das Risiko von verletzten Personen oder dass die Situation eskalieren könnte. Dies wollten wir unter allen Umständen vermeiden.» Deshalb sei es nicht zu verantworten gewesen, mit Einsatzmittel einzugreifen. Die Demonstranten hätten sich meist friedlich verhalten. Ausserdem hätten sich unter den Demonstrierenden Alte, Junge und Familien mit Kindern befunden, so die Begründung des Mediensprechers.

Unter den gut 500 Personen waren kaum Urner auszumachen. Dementsprechend verurteilen die Einheimischen die Kundgebung. Der Gemeindepräsident von Altdorf, Pascal Ziegler stellt klar: «Wir verurteilen das ganz klar, wenn man gegen Gesetze und Ordnung verstösst.» Trotzdem sei er froh, dass die Kundgebung friedlich abgelaufen sei. 

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Im Vorfeld hatte die Kantonspolizei Uri noch betont, dass man eine Kundgebung unterbinden wolle. Dies war jedoch nicht der Fall. Man habe die Menschenansammlung geduldet, weil sich die meisten friedlich verhalten hätten, so Planzer.

Bei der Kundgebung wurden zwei Personen angezeigt, 180 wurden weggewiesen. Am 24. April ist eine weitere Corona-Demo in Rapperswil-Jona geplant, welche ebenfalls durch die Behörden keine Bewilligung erhalten hat. Es bleibt zu hoffen, dass die Signalwirkung in Rapperswil grösser sein wird als in Uri.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 11. April 2021 14:35
aktualisiert: 11. April 2021 18:46
Anzeige