Wetterkapriolen

Orkanböe fegt mit 138 km/h durch den Kanton Uri

10.02.2024, 15:53 Uhr
· Online seit 10.02.2024, 15:32 Uhr
Ein Tiefdruckgebiet über dem Südwesten Englands hat der Schweiz am Samstag heftigen Föhn gebracht. Laut SRF Meteo wurde auf dem Gütsch oberhalb von Andermatt im Kanton Uri eine Böe mit einer Windgeschwindigkeit von 138 Kilometern pro Stunde gemessen.
Anzeige

Bereits am Freitagabend seien auf den Bergen Föhnböen von lokal mehr als 100 Kilometern pro Stunde registriert worden, schrieb die Wetterredaktion von Schweizer Radio und Fernsehen am Samstag. In den Tälern hätten die Spitzenwerte bei gut 80 Kilometern pro Stunde gelegen.

Nachdem er vorübergehend etwas schwächer geworden war, erreichte der Föhn laut SRF Meteo am Samstagmittag sein Maximum. Fast gleich stark wie auf dem Gütsch bei Andermatt wehte der Wind auf dem Jungfraujoch im Berner Oberland - nämlich mit 137 Kilometern pro Stunde.

Gegen Mittag stiegen auch die Temperaturen in den Föhntalern. In Altdorf UR registrierten die Meteorologen 17,5 Grad, in Sevelen im St. Galler Rheintal waren es 17,4 Grad. Je 16 Grad gab es demnach in Evionnaz VS, Glarus und Bad Ragaz SG. In St. Gallen kletterte das Thermometer auf immerhin 15 Grad.

sda

veröffentlicht: 10. Februar 2024 15:32
aktualisiert: 10. Februar 2024 15:53
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch