Chanelle, Janosch und Alan

Weshalb sind Zentralschweizer so beliebt bei «Bachelor»?

28. September 2020, 20:32 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

In der neuen Bachelor-Staffel wickelt Alan Wey seine Rosenanwärterinnen um den Finger. Mit dem Luzerner wird einmal mehr ein Zentralschweizer Bachelor. Wie kommts?

Nach den Zugern Chanelle Wyrsch und Janosch Nietlispach ist mit Alan Wey nun wieder ein Bachelor aus der Zentralschweiz dabei. Ein Zufall oder sind Zentralschweizer besonders beliebt bei den Singles? Wir haben nachgefragt.

Chanelle wurde von 3+ als Bachelorette angefragt. Dass Zentralschweizer gefragter sind, würde sie nicht sagen, aber «vielleicht haben wir einfach weniger Hemmungen als Zürcher oder andere Leute aus der Schweiz.» 3+ habe mit Janosch und Alan auf jeden Fall attraktive Bachelor aus der Region gewählt.

«Wir trauen uns und machen einfach»

Doch nicht nur bei den Rosenkavalieren, sondern auch bei den Teilnehmern scheinen die  Zentralschweizer bei 3+ beliebt zu sein. Zum Beispiel Mirco Rogenmoser aus Zug hatte sein Glück bei Chanelle probiert. Davide Rosica ist 2018 zusammen mit seinem Stiefbruder angetreten. Der 23-Jährige denkt, es liegt an der Offenheit der Zentralscheizer: «Ich nenne es ‹YOLO›. Wir trauen uns und machen einfach.»

Ob auch Alan Wey so wenig Hemmungen hat und an das «man lebt nur einmal»-Prinzip glaubt, erfährst du in der neuen Staffel ab Montag, 19. Oktober auf 3+.

(mso)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 28. September 2020 18:57
aktualisiert: 28. September 2020 20:32