Lozärner Fasnacht

Umzüge sollen in gewohntem Rahmen durchgeführt werden

6. November 2021, 19:11 Uhr
Auf diese Nachricht dürften die Fasnachts-Fans gewartet haben: Nach einem Jahr ohne Lozärner Fasnacht soll der Grossanlass im kommenden Jahr wieder über die Bühne gehen – inklusive Fasnachtsumzügen. Dies hat das Fasnachtskomitee entschieden.
Wer an der Luzerner Fasnacht 2022 an einem der grossen Umzüge mitlaufen will, braucht ein Covid-Zertifikat.
© KEYSTONE/Alexandra Wey

Bereits Ende September hat das Lozärner Fasnachtskomitee LFK informiert, dass an sämtlichen internen und externen Fasnachtsanlässen die 3G-Regel gilt (PilatusToday berichtete). Dazu gehört beispielsweise die Plakettenpräsentation, der Schalander-Empfang im Eichhof oder der Herrenabend.

Bisherige Pläne bekräftigt

Anlässlich der Plakettenpräsentation vom Samstag haben die Verantwortlichen nun bekannt gegeben, dass die Fasnachtsumzüge am SchmuDo (24. Februar 2022) und Güdismäntig (28. Februar 2022) wie gewohnt stattfinden sollen. Aufgrund der Corona-Pandemie gilt jedoch für alle Umzugsteilnehmenden eine Zertifikatspflicht.

Damit würden die Umzüge analog dem Swiss City Marathon Luzern stattfinden, bei welchem die Läuferinnen und Läufer ein gültiges Covid-Zertifikat benötigten, die Zuschauenden am Strassenrand jedoch nicht (PilatusToday berichtete).

Noch kein Schutzkonzept eingereicht

Die Rahmenbedingungen der beiden Umzüge sind noch unklar. Das Lozärner Fasnachtskomitee will am Umzugs-Infoabend Ende Monat genauer informieren. Gleiches gilt für den Fasnachtsmäärt sowie die Usgüüglete. Inwiefern diese stattfinden können, will das LFK erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Die Vorzeichen stehen also gut, dass es nächstes Jahr wieder eine Lozärner Fasnacht geben wird. Das letzte Wort wird aber der Kanton Luzern haben. Dieser muss entscheiden, ob der Anlass bewilligt wird oder nicht. Doch ein Schutzkonzept hat das LFK noch immer nicht eingereicht, auch wurde noch keine Bewilligung beantragt.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 6. November 2021 19:03
aktualisiert: 6. November 2021 19:11
Anzeige