Neue Sporthalle

Vom Totalschaden zur Solaranlage: «Es läuft was» in Wolhusen

· Online seit 09.02.2023, 05:50 Uhr
Im Sommer 2021 hat der ganze Kanton Luzern nach Wolhusen geschaut. Ein heftiges Unwetter richtete grossen Schaden an, unter anderem wurde auch die Sporthalle schwer getroffen. Seither ist viel passiert, ab diesem Sommer will man in der sanierten Halle wieder Sport treiben. Die Verantwortlichen sind zufrieden.

Quelle: Tele 1

Anzeige

«Nach dem Totalschaden der Halle hat man jetzt die Fassade und das Dach energetisch saniert und auch eine Solaranlage auf dem Dach montiert», so Simon Kulli, Bauleiter Sporthalle Berghof. Bilder der neuen Turnhalle gibt es im Video oben.

Durch Unwetter zerstört worden

Im Juni vergangenen Jahres gab es im Kanton Luzern einen heftigen Hagelsturm. Davon war vor allem die Region Wolhusen betroffen. Durch das extreme Wetterereignis wurden viele Dächer zerstört, unter anderem das der Schulturnhalle. Die Halle stand komplett unter Wasser und konnte seither nicht benutzt werden.

Quelle: PilatusToday

Als Ersatz wurde eine Traglufthalle installiert, die provisorisch fürs Schulturnen dient. Die «Mozzarellahalle», wie sie von den Schülerinnen und Schülern genannt wird, ist laut Lukas Brunner, Schulleiter, eine gute Übergangslösung.

Wie sieht die Situation jetzt aus?

Noch sind die Bauarbeiten bei der Turnhalle nicht abgeschlossen. Doch die Sporthalle sollte bis Mitte 2023 bezugsbereit sein. Dies auch wegen des angenommenen Sonderkredites der Stimmberechtigten von 7,9 Millionen Franken.

Quelle: Tele 1

Bald hat das Warten für die Wolhuserinnen und Wolhuser also ein Ende. Gemeindevizepräsident Gregor Kaufmann ist sehr positiv eingestellt. Im Gespräch mit PilatusToday und Tele 1 sagt er: «Es läuft etwas, es sind sehr viele Handwerker jetzt da und wir werden es schaffen, diese Halle bald in Betrieb zu nehmen.»

(pch)

veröffentlicht: 9. Februar 2023 05:50
aktualisiert: 9. Februar 2023 05:50
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch