Fasnacht

Das waren die Highlights der Lozärner Fasnacht 2023!

Fasnacht der Rekorde

Das waren die Highlights der Lozärner Fasnacht 2023!

22.02.2023, 15:58 Uhr
· Online seit 22.02.2023, 05:55 Uhr
Vom Schmutzigen Donnerstag bis zum Güdisdienstag befand sich Luzern im Ausnahmezustand. Nun ist die Lozärner Fasnacht 2023 bereits wieder Geschichte. PilatusToday und Tele 1 haben für euch die schönsten Momente festgehalten.

Quelle: PilatusToday / David Migliazza

Anzeige

Schmutziger Donnerstag

Mit der Tagwache am Schmutzigen Donnerstag startete die Fasnachtswoche. Um fünf Uhr morgens versammelten sich 25'000 Fasnächtlerinnen und Fasnächtler auf dem Kapellplatz und lauschten dem Urknall – ein rekordverdächtiger Aufmarsch. «Es war unbeschreiblich», beschrieb der Fritschivater Carlo De Simoni die Tagwache.

Urknall und Fötzeliregen

Quelle: PilatusToday/Andreas Wolf

45'000 Zuschauer am Fritschi-Umzug

Am Nachmittag folgte der Fritschi-Umzug. Mit 46 offiziellen Nummern hatte der Umzug Rekordlänge. Die Menschenmasse am Strassenrand war begeistert. 45'000 Fasnächtlerinnen und Fasnächtler bestaunten die Sujets der Guuggen und Wagenbaugruppen – rekordverdächtige Besucherzahlen.

Fritschi-Umzug in voller Länge

Quelle: Tele 1

Komische Frytig

Am Freitag wurden an der Värsli-Brönzelte bereits zum dritten Mal Persönlichkeiten auf die Schippe genommen oder Themen pointiert kommentiert. Insgesamt zehn Gruppen präsentierten ihre Sketche in den restlos ausverkauften Restaurants. Das Thema Nummer 1: der Besitzer-Streit beim FC Luzern.

Värsli-Brönzlete in voller Länge

Quelle: Tele 1

Hier geht es zu den einzelnen Sketchen.

Rüüdige Samschtig

Das sonnige Wetter lockte am Samstag Tausende Fasnächtlerinnen und Fasnächtler in die Gassen. Besonders die Rathaustreppe unter der Egg war gut besucht. Grund dafür war unter anderem das grosse Sousaphon-Treffen. 60 Sousaphone von verschiedenen Guuggenmusigen spielten am späteren Nachmittag zusammen ein Konzert.

Quelle: PilatusToday

Hier geht es zu allen Auftritten auf der Rathaustreppe.

Rüüdig Sonntig

Bei Sonnenschein und T-Shirt-Wetter fanden in den Luzerner Gemeinden viele Umzüge statt. Wir waren beim bunten Fasnachtstreiben in Grosswangen mit dabei. Beim zweistündigen Fasnachtsumzug präsentierten 1606 Mitwirkende ihre farbenfrohen Kostüme und Fasnachtswagen.

Quelle: PilatusToday / Shana Meister

Güdismontag

Die Rekordzahlen der Luzerner Fasnacht 2023 purzeln weiter. Rund 5000 Fasnächtlerinnen und Fasnächtler besuchten am Montag die Wey-Tagwache. Das sind rund 1000 mehr als letztes Jahr.

Quelle: PilatusToday/Andreas Wolf

Am Nachmittag dann ein weiterer Rekord: Über 60'000 Personen verfolgten den traditionellen Umzug der Weyzunft. «Eine Fasnacht der Rekorde», sagte Simon Kopp, Mediensprecher der Luzerner Polizei, auf Nachfrage. So etwas habe es noch nie gegeben.