«Unterwegs»

Jetzt gilt es ernst: Sara Wicki nimmt das Breithorn in Angriff

4. Oktober 2021, 14:31 Uhr
Sara Wicki wagt sich in die Berge. In einer vierteiligen Serie greift sie dem Wirtenpaar einer SAC-Hütte unter die Arme. Zudem will sie als Höhepunkt einen Viertausender besteigen. Doch wie kommt Sara mit der dünnen Luft zurecht? Der dritte Teil liefert Antworten.
Sara Wicki ist bereit und macht sich zusammen mit ihrer Bergführerin auf in Richtung Breithorn.
© PilatusToday

Nach einer akribischen Vorbereitung und einer Mehrseillängen-Tour beginnt nun das grosse Abenteuer: Sara Wicki startet die Besteigung des 4’164 Meter hohen Breithorns. Doch bereits der Beginn der Tour – die Fahrt mit der Gondel zum Startpunkt auf dem Klein Matterhorn – verläuft nicht ganz stressfrei. Der Andrang ist gross, zudem befinden sich in der Gondel mehrere Prominente.

In der Corno Gries Hütte im Bedrettotal heisst es: ab in die Küche. Sara Wicki muss das Abendessen für die Gäste vorbereiten. Auf dem Speiseplan stehen Salat, Lasagne und ein Dessert. Doch nicht alle Mahlzeiten werden erst kurz vor dem Abendessen vorbereitet, hierfür reicht die Zeit nicht. Deshalb ist gute Planung das A und O.

Und in der Sustlihütte im Kanton Uri erhält Sara Wicki einen exklusiven Blick hinter die Kulissen. Dazu gehört nicht nur die Lagerhalle mit Essens- und Getränkevorräten für die ganze Saison, sondern auch das Schlafzimmer des Hüttenwartpaares. Doch das Zimmer ist nicht nur zum Schlafen da, sondern wird auch noch für ganz viele andere Dinge gebraucht...

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 3. Oktober 2021 19:14
aktualisiert: 4. Oktober 2021 14:31